Chancenschätzung Sofortiges und kostenloses Feedback zu deinen Chancen auf ein Sportstipendium

 Seidlstr. 8, 80335 München, D

 +49 89 21 76 69 43

 ms@monaco-sports.com

 monaco-sports

Für 2019 haben wir nur noch 19 Plätze frei.
Der letzte Interessent hat sich vor 1 Tag bei uns gemeldet.

 Tobias

 Fußball

 Saint Mary’s College of California

Erfahrungsbericht von Fußballstipendiat Tobias

Tobi bei seinem Fußball Stipendium in Amerika

Tobi hat ein Fußball Stipendium in Amerika bekommen und studiert aktuell am Saint Mary’s College of California Sportmanagement. Hier berichtet er von seinen Erfahrungen in den USA.

Mein Name ist Tobias Clauß und ich lebe nun schon seit fast zwei Monaten im schönen Kalifornien. Ich studiere an dem Saint Mary’s College of California „Kinesiology mit Fokus Management“ (Sportmanagement). Möglich macht mir dies ein Fußballstipendium, das ich mit Unterstützung von Monaco Sports erhalten habe.

 

In Deutschland habe ich diesen Sommer mein Bachelorstudium abgeschlossen und nebenher beim 1. Göppinger Sportverein in der Oberliga Fußball gespielt. Ich habe mir schon länger Gedanken darüber gemacht, wie es danach weitergehen soll. Ich hörte von einem Freund, dass man in den USA Fußball auf hohem Niveau mit einem Masterstudium kombinieren kann. Nachdem ich mich genauer darüber informiert habe, war dies ganz klar mein Wunschziel Nummer eins. Meine Eltern und meine Freundin standen voll hinter mir und ich hatte ungefähr ein Jahr Vorlaufzeit, um den ganzen Papierkram zu erledigen. Dies war sehr aufwendig, aber ich konnte mich immer auf die Hilfe von meinem Monaco Sports Betreuer Norman Messina verlassen. Als ich dann endlich meine Zusage in der Tasche hatte, konnte ich mein Glück kaum fassen. Jetzt hieß es für mich „tschüss“ zu sagen zu großen Teilen meines alten Lebens, um mich in ein neues Abenteuer zu stürzen.

 

 

Sportstipendiat Tobi in den USA
Tobi bei seinem Fussballstipendium in Amerika

Ich habe mich schnell in meiner neuen Umgebung eingelebt. Dies wurde mir sehr leicht gemacht, da meine neuen Teamkollegen super drauf sind und auch sonst alle sehrhilfsbereich sind. Das Training ist sehr intensiv und das Niveau würde ich mit der Verbandsliga in Deutschland vergleichen. Ich bin mit meinen 23 Jahren der älteste Spieler meines Teams und kann der Mannschaft mit meiner Erfahrung viel helfen. Die Saison ist kurz und anstrengend, da man oftmals zwei Spiele die Woche hat. Wir sind ganz gut in die Saison gestartet und haben die Möglichkeit, das NCAA-Tournament zu erreichen.Auch der akademische Teil meines Aufenthaltes nimmt viel Zeit in Anspruch, da man zusätzlich zu den Seminarstunden noch Hausaufgaben machen muss. Dies fällt mir wegen der Sprache noch etwas schwer. Trotzdem macht mir das Studium sehr viel Spaß und ich merke, dass sich mein Englisch täglich verbessert.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass ich hier sehr glücklich bin. Das Wetter ist überragend, der Campus ein Traum und die Trainingsbedingungen sind super professionell. Da ich nur ein Jahr Spielberechtigung habe, deckt mein Stipendium im zweiten Jahr nicht alle meine Kosten. Ich weis jedoch jetzt schon, dass das Geld gut angelegt ist, da ich viele weitere unbezahlbare Momente und Eindrücke erleben werde. Nebenher lerne ich die einflussreichste Sprache der Welt, was mir im späteren Berufsleben wahrscheinlich einige Türen öffnen wird.

 

 

Vielen Dank nochmals an meinen Betreuer Norman von Monaco Sports, mit dem ich immer noch in regem Kontakt stehe.