Chancenschätzung Sofortiges und kostenloses Feedback zu deinen Chancen auf ein Sportstipendium

 Seidlstr. 8, 80335 München, D

 +49 89 21 76 69 43

 ms@monaco-sports.com

 monaco-sports

Für 2019 haben wir nur noch 19 Plätze frei.
Der letzte Interessent hat sich vor 1 Tag bei uns gemeldet.

 Leon

 Fußball

 Tyler Junior College

Leon über sein Fußballstipendium in den USA mit MONACO SPORTStipendium

Leon Karman über sein Fußballstipendium in den USA mit MONACO SPORTStipendium

Erfahrungsbericht Leon Tyler Junior College - Monaco Sports

 
Ich habe schon vor meinem Abitur von der Organisation Monaco Sports und der Möglichkeit als Deutscher über ein Fußballstipendium in den USA studieren zu können gehört. Nach Abschluss
der Schule sind mein Bruder Frederick und ich dann mit der Organisation in Kontakt getreten,
weil es für uns sehr reizvoll war, das Studium mit dem Fußball zu verbinden. Nachdem wir beide
ein Training in München bestritten haben, waren wir so begeistert, dass uns beiden klar war wir
wollen den Weg in die USA antreten. Frederick spielt zurzeit beim Saint Mary ́s College of
California, während ich am Tyler Junior College in Texas studiere und spiele.
 
Ich bin sehr froh, die Möglichkeit zu haben mein Studium in den USA zu absolvieren und
gleichzeitig noch auf einem hohen Niveau Fußball spielen zu können. Dies hat Monaco Sports
möglich gemacht. Während des Bewerbungs- und Vermarktungsprozesses, sowie bei der
Vorbereitung auf TOEFL und SAT Test standen mir die Ansprechpartner immer zur Seite und
konnten mir bei allen meinen Anliegen und Fragen kompetent und schnell weiterhelfen.
 
Ich muss sagen, dass mein Freshman Year vorüberging wie im Flug. In meiner ersten Saison
konnten wir sofort den National Championship der NJCAA gewinnen, was ein riesen Erfolg war.
Ich bin mit dem fußballerischen Level am Tyler Junior College sehr zufrieden und die Professionalität des „Soccer Programs“ hat mir sehr zugesprochen. Ich wurde in meinem Team von Anfang an super aufgenommen und habe mich auch in der Uni sehr schnell zurechtgefunden.
 
Die Coaches und älteren Mitspieler halfen mir mit allen Fragen und sorgten dafür, dass sich so
schnell wie möglich ein Team bildet. Auch die Lehrer unterstützen gerade ausländische
Studenten, wenn Fragen oder Unklarheiten aufkommen. Mein Englisch hat sich in dem Jahr stark
verbessert, sodass ich jetzt fast fließend spreche. Ich komme sehr gut mit dem Leben in den
sogenannten „Dorms“ klar, in welchen man in Doppelzimmern mit dem Team und auch anderen
Sportlern, wie Tennis, Basketball oder Footballspielern zusammen lebt. Im meinem zweiten
Semester, der sogenannten „Off-Season“, wurde sehr viel Wert auf Athletik- und Fitnesstraining
gelegt. In diesem Semester findet keine Saison statt, sondern hauptsächlich Freundschafts- und
Vorbereitungsspiele. Mittlerweile bin ich für die Sommerpause in Deutschland und freue mich
auf die neue Saison mit TJC, welche Ende August beginnen wird.
 
Des Weiteren plane ich, meinen Bachelor in den USA abzuschließen, das heißt noch insgesamt drei Jahre in den USA zu bleiben und College Soccer zu spielen. Da ich an einem Junior College spiele, werde ich nach meinem nächsten Jahr an eine andere Universität transferieren. Mein Ziel ist es an eine Universität mit einem guten Division 1 Programm zu kommen, um dort die letzten zwei Jahre meines Bachelorstudiums zu absolvieren.
 
Ich bin sehr froh, den Schritt in die USA gemacht zu haben und danke Monaco Sports und vor allem meiner Familie, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre.